bezähmen


bezähmen
be|zäh|men [bə'ts̮ɛ:mən] <tr.; hat:
in Schranken halten, im Zaum halten, zurückhalten:
er konnte sich, seinen Hunger, seine Neugier nicht länger bezähmen.
Syn.: bändigen, beherrschen, zähmen, zügeln.

* * *

be|zäh|men 〈V. tr.; hat
1. bezwingen, bändigen (Tier)
2. im Zaum halten, beherrschen (Gefühle)
● sich \bezähmen; seine Leidenschaften \bezähmen; seine Neugier, Ungeduld, seinen Zorn \bezähmen

* * *

be|zäh|men <sw. V.; hat:
1. zügeln, beherrschen, in Schranken halten, im Zaum halten, bändigen:
seine Begierden, seinen Hunger b.;
er konnte seine Neugier nicht [länger] b.
2. (veraltet) zahm machen:
wilde Tiere b.

* * *

be|zäh|men <sw. V.; hat: 1. zügeln, beherrschen, in Schranken halten, im Zaum halten, bändigen: seine Begierden, seinen Hunger b.; er konnte seine Neugier nicht [länger] b.; ich musste mich sehr b., um ihn nicht hinauszuwerfen. 2. (veraltet) zahm machen: wilde Tiere b.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezähmen (2) — 2. * Bezähmen, verb. reg. neutr. et recipr. welches nur in Niedersachsen, und bey den Niedersächsischen Hochdeutschen üblich ist. 1) Jemanden bezähmen lassen, ihm seinen Willen lassen; in welcher Bedeutung es auch 2 Sam. 16, 11, heißt, laßt ihn… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bezähmen — be·zä̲h·men; bezähmte, hat bezähmt; [Vt] 1 etwas bezähmen seine (meist heftigen) Emotionen zurückhalten ≈ beherrschen, zügeln <seine Neugier, seine Ungeduld bezähmen>; [Vr] 2 sich bezähmen ≈ ↑bezähmen (1): Er konnte sich bei ihrem Anblick… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bezähmen — bändigen, beherrschen, im Griff haben, im Zaum halten, in der Gewalt/unter Kontrolle haben, Zügel anlegen, zügeln, zurückhalten; (geh.): zähmen. * * * bezähmen: I.bezähmen:⇨beherrschen(I,2) II.bezähmen,sich:⇨beherrschen(II) I… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bezähmen (1) — 1. Bezähmen, verb. reg. act. zahm machen, eigentlich von wilden Thieren und allen Arten derselben. Ein Thier, einen Vogel bezähmen, wofür man aber doch lieber zähmen, oder zahm machen gebraucht. Figürlich, mäßigen, besonders von Begierden und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bezähmen — be|zäh|men; sich bezähmen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • bezähmen — sich einen trinken …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • bezähmen — bezähmenv sicheinenbezähmen=einGlasAlkoholzusichnehmen.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • bezähmen — bezähme …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Bezähmen — * Hei betämt söck nich dat Solt. – Frischbier, II, 372. Der Geizige. Von Armen dagegen heisst es: Hei heft söck nich dat Solt to betäm. Sich etwas ziemend, geziemend machen, gestalten, zuwenden, zu gute thun …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • beherrschen — ausüben (Macht, Amt); geltend machen (Einfluss); managen; regeln; herrschen; dominieren; vorherrschen; überragen; imstande sein; vermögen; i …   Universal-Lexikon